Page tree

Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.

Je nach definiertem Zeitraum werden alle Mitarbeiter und Ihre Arbeitszeiten aufgelistet. Die Soll-Arbeitszeit wird aus dem zugewiesenen Arbeitszeitmodell ermittelt und der Ist-Buchung gegenüber gestellt. Sollten Mehrstunden anfallen, werden diese auf das Stundenkonto übertragen. Sind Zuschläge definiert, werden diese auf die erfassten Arbeitsstunden aufsummiert.

Zeiterfassung

Indem Sie einen Mitarbeiter in der Liste auswählen, wird die – je nach gewähltem Zeitraum – die Zeiterfassung vollständig angezeigt.

HR-Mitarbeiter haben die Möglichkeit die Einträge nachträglich zu editieren bzw. überhaupt zu erfassen, z. B. im Fall, ein Mitarbeiter hat bei einem Außentermin oder in der Berufsschule keinen Online-Zugriff auf die Zeiterfassung.

Arbeitszeitkonto

Im Arbeitszeitkonto werden die Zeitbuchungen aufgelistet und können ebenfalls durch HR editiert werden. Hier erfolgt eine Berechnung der gebuchten Arbeitszeit basierend auf der Soll-Arbeitszeit, die im Arbeitszeitmodell hinterlegt ist und somit die Summe des Stundenkontos mit Mehr- bzw. Minderarbeit.

Beispiel: Mitarbeiter hat Montag bis Donnerstag gebucht, Freitag allerdings nicht. Daraus ergibt sich eine Differenz von 05:59 Stunden.

Buchungsschnitte

Individuell lassen sich Buchunggschnitte pro Mitarbeiter einfügen. Beginnen Sie die Zeiterfassung am besten mit einem Buchungsschnitt, z. B. wenn der Mitarbeiter mit Mehr- oder Minderstunden startet. Gehen Sie dazu über . Geben Sie den Tag des Buchungsschnitts ein, z. B. den 01.01. Ab diesem Zeitpunkt können Sie entscheiden, was mit den Mehr- oder Minderstunden passiert, z. B. Auszahlung, Übertragung auf nächsten Zeitraum oder Freizeitausgleich. Nach dem Buchungschnitt wird wieder von null oder von der eingetragenen Zeit gerechnet.

Dabei erfolgt eine Prüfung, dass das Datum nicht vor dem letzten Buchungsschnitt und nicht in der Zukunft liegen darf.


Bis zum Zeitpunkt des Buchungsschnitts werden die Mehr- oder Minderstunden berechnet. Zusätzlich, sofern genutzt, wird ebenfalls das bis dahin erreichte Zuschlagskonto errechnet. Geben Sie, wenn gewünscht, einen Kommentar zum Buchungsschnitt ein.