Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Wir möchten Sie über neue Funktionalitäten in der Software informieren, die im Monat Oktober mit der Versionsnummer 2.3.0 implementiert wurden.


Sicherheit:

Bereits im letzten Release Anfang September haben wir einen Timeout eingebaut, der die Gültigkeit Ihrer Websitzung zeitlich begrenzt. Nach 15 Minuten Inaktivität erscheint ein Pop-up-Fenster mit der Abfrage, ob Sie noch eingeloggt bleiben oder sich ausloggen möchten. Spätestens nach 18 Minuten Inaktivität werden Sie automatisch aus der Danielle Software ausgeloggt. Dies dient dem Schutz Ihrer personenbezogenen Daten und soll verhindern, dass, sollten Sie einmal vergessen sich auszuloggen, Fremde Ihre Sitzung verwenden und missbräuchlich nutzen. 

Erweiterungen in bestehenden Bereichen:

  • Projekte
    Einige Einstellungen und Ansichten wurden aufgrund von Kundenwünschen in den Projekten verbessert und verfeinert:
       - Behalten Sie den Überblick über Ihre Projekte, indem Sie festlegen, bei welchen Änderungen Sie oder andere per E-Mail informiert werden möchten. 
       - Sie können nun auch bei der Fahrtzeit eingeben, ob diese für das Projekt budgetrelevant ist oder nicht.
       - Ebenfalls ist bei der Verbrauchsanzeige ein Filter integriert worden, um sich bestimmte Zeiten anschauen zu können und selbst festzulegen, welchen Zeitraum Sie prüfen möchten.


  • Wiedervorlagen
    Die Wiedervorlagen wurden deutlich erweitert.

    Ereignisse:
    Die in den Mitarbeiterakten angelegten Ereignisse mit Wiedervorlagedatum werden in den Wiedervorlagen angezeigt und als E-Mail zum eingestellten Datum versendet. So gehen Ihnen keine Termine, wie z. B. Personalgespräche oder die Auffrischung der Ersthelferbescheinigung verloren.

    Zurückstellen:
    Mithilfe der Zurückstell-Funktion können Sie eine Wiedervorlage schnell auf ein zukünftiges Datum setzen, um sich dann, nach zwei Tagen, erneut erinnern zu lassen.

    Prüfung Krankenschein/Arbeitsunfähigskeitsbescheinigung:
    Sie können als Unternehmen selbst festlegen, wann Ihre Mitarbeiter einen Krankenschein einreichen müssen, z. B. ob am ersten oder nach Ablauf von drei Krankheitstagen. Sie erhalten zum eingestellten Wiedervorlagedatum eine Information, dass ein Krankenschein noch ausstehend ist. Sobald er hochgeladen wurde, werden Sie gebeten den Krankenschein zu prüfen und können ihn als geprüft freigeben. So behalten Sie stets den Überblick über die gesetzlichen und vertraglichen Meldefristen.

Zusätzlich wurden einige Fehler in der Zeiterfassung und den Abwesenheiten behoben.


Sollten Fragen zu den Änderungen aufkommen, können Sie sich gerne jederzeit an support@danielle-software.com wenden.

  • No labels