Im Arbeitszeitkonto werden die Zeitbuchungen aufgelistet und k├Ânnen ebenfalls durch HR editiert werden. Hier erfolgt eine Berechnung der gebuchten Arbeitszeit basierend auf der Soll-Arbeitszeit, die im Arbeitszeitmodell hinterlegt ist und somit die Summe des Stundenkontos mit Mehr- bzw. Minderarbeit.

Beispiel: Mitarbeiter hat Montag bis Donnerstag gebucht, Freitag allerdings nicht. Daraus ergibt sich eine Differenz von 05:59 Stunden.